Der ACHTSAME 8.

Alt sein und gut leben in Nachbarschaften und Grätzeln

Der ACHTSAME 8. ist eine Initiative von Josefstädter*innen für Josefstädter*innen. Er wächst mit den Menschen im 8. Bezirk in Wien und ihrem Engagement. Er wächst durch die Ideen und Initiativen der Bürger*innen, von ganz jung bis ganz alt, Institutionen, Unternehmen, Bildungseinrichtungen, die miteinander ein gutes Leben für alle gestalten wollen. Im Miteinander sollen Solidarität, Nachbarschaftshilfe, Mobilität für alte Menschen und Demenz-Betroffene, neue Bilder zu Alter und Demenz, die. Möglichkeit aller am sozialen und kulturellen Leben teilzunehmen, Generationenbegegnung etc. gestärkt werden. Unsere Vision…

Anmeldung zum Newsletter

Wollen Sie regelmäßig von entstehenden Ideen und Aktivitäten im ACHTSAMEN 8. erfahren?

Tag der ACHTsamkeit am 12. Juni 2021

Der ACHTSAME 8. hat es sich zum Ziel gesetzt, das Miteinander im Bezirk zu fördern und Unterstützungsmöglichkeiten sichtbar zu machen bzw. auszuweiten.

Gemeinsam mit der Bezirksvorstehung, Institutionen, Bildungseinrichtungen, Unternehmen und Bürger*innen planen wir daher für den 12. Juni 2021 einen Tag der ACHTsamkeit unter dem Motto Leben findet Stadt! in der Josefstadt. Alle Menschen, die hier arbeiten, leben oder sich engagieren wollen, können sich beteiligen: Geschäftstreibende, Institutionen, Bürger*innen und Initiativen. 

In der gesamten Josefstadt werden Orte mit Aktivitäten und Angeboten, die das soziale Miteinander im Bezirk stärken, sichtbar. Rund um die Themen Nachbarschaftshilfe, Unterstützung für die Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben, Mobilität und Barrierefreiheit, Solidarität, Generationenbegegnung, Alter und Demenz… können Stationen gestaltet werden: vor oder in Geschäften, vor oder in den Standorten von Institutionen, in den Parks oder an öffentlichen Plätzen, z.B. am Schlesingerplatz, der als Zentrum des Tags des ACHTsamkeit fungiert. Die teilnehmenden Orte, Institutionen, Geschäfte und Unternehmen machen wir u.a. auf achtsamer.at und einem Programm-Flyer sichtbar, der an alle Haushalte geht.

Teilnahme von engagierten Bürger*innen

Bürger*innen mit Ideen bzw. Initiativen können diese am Schlesingerplatz vorstellen und sich mit Gleichgesinnten austauschen.

Teilnahme von Unternehmen

Da die Geschäfte, Unternehmen und ihre Angebote Teil des Alltags der Josefstädter*innen sind, freuen wir uns, wenn auch Sie die Möglichkeit nützen, Ihre Beziehungen zu Ihren Kund*innen zu vertiefen und den Zusammenhalt im Bezirk zu festigen und eine Station der ACHTsamkeit an Ihrem Unternehmens- bzw. Geschäftsstandort gestalten. Teilnehmenden Unternehmen bietet der ACHTSAME 8. zudem die Auszeichnung Altersfreundlicher Betrieb an. Sie erhalten auf Wunsch einen Sticker, der Ihr Geschäft kennzeichnet als Angebot für alte Menschen und Menschen mit Vergesslichkeit. – Ob Sie nun ein offenes Ohr, Rast- und WC-Möglichkeit oder besonderes Demenz-Wissen oder anderes soziales Engagement anbieten können.

Teilnahme von Schulen und anderen Bildungseinrichtungen

Schreibaufruf Wir wollen die Schulen im Bezirk einladen, bei einem Schreibaufruf mitzumachen. Schüler*innen gleich welchen Alters können Interviews mit älteren Menschen zu deren Leben durchführen, (auch gemeinsam mit den Älteren) kreative Umsetzungen zu Alter, Generationenbegegnung oder Demenz erarbeiten (kleine Texte, Collagen, Zeichnungen, Musikstücke…). Am Tag der ACHTsamkeit können die Ergebnisse dann im Museum ausgestellt werden.

Forschungsarbeit Eine weitere Idee zur Beteiligung von älteren Schüler*innen ist ein Projekt, für das Jugendliche bzw. junge Erwachsene durch den Bezirk gehen und die Perspektive von Älteren bzw. Menschen mit Einschränkungen einnehmen. Aus dieser sollen Barrieren „gesammelt“ und dokumentiert werden. Im Weiteren können sich der Bezirk und die Menschen im ACHTSAMEN 8. überlegen, was für eine Barrierefreiheit zu tun ist.

Wie kann man mitmachen?

Schicken Sie uns bitte bis 25. März eine kurze Beschreibung Ihrer Idee bzw. was Sie an diesem Tag anbieten wollen. Ein kleiner Sachkostenzuschuss ist für Initiativen und Unternehmen möglich. (Falls Sie einen solchen in Anspruch nehmen wollen, bitten wir um eine kurze Auflistung der zu erwartenden Extra-Kosten.) Der ACHTSAME 8. kümmert sich um die Einladungen, die Bewerbung der Veranstaltung, das Rahmenprogramm und etwaige Genehmigungen und unterstützt Sie gerne bei Fragen der Umsetzung. Bitte nehmen Sie über office@achtsamer.at oder 0676 9725447 (Daniela Martos) mit uns Kontakt auf.

Themen

josefstadt.wien.gv.at

Entgeltliche Einschaltung